auf dem Nähtisch

Winterjacken-Sewalong 2015/III: Zwischenstand

Moin aus Hamburg.

Wintermantel-Sewalong, heute geht es, präsentiert von Lucy vom Blog nahtzugabe, auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog um den zweiten Zwischenstand. Außerdem im Angebot: ein tolles Tutorial zu Paspelknopflöchern von Meike vom Blog crafteln.

Letzte Mal musste ich aussetzen, ich war auf der Buchmesse unterwegs. Und da ich davor so richtig heftig erkältet war und danach erst einmal dafür sorgen musste, dass wieder Geld in die Kasse kommt, habe ich noch nicht wirklich etwas zu zeigen. Ich hänge also mal wieder kräftig hinterher in Sachen Sewalong und bin nicht nur aus diesem Grund sehr dankbar für den milden Herbst. Um so mehr bewundere ich, wie weit viele der Mitnäherinnen schon sind.

Schnittteile für den Probemantel, Burda 09/2010, Modell 101
Schnittteile für den Probemantel, Burda 09/2010, Modell 101

Ich selbst stehe noch vor dem Berg zugeschnittener Teile, wohlgemerkt nicht für den eigentlichen Mantel, sondern noch für das Probeteil. Allerdings ist der Berg erfreulich klein. Es sind zum Glück relativ wenige Schnittteile. Den Probemantel werde ich heute sicherlich noch zusammentackern können und dann endlich in Sachen Schnittwahl klarer sehen. Und unter Umständen fange ich dann noch mal ganz von vorn an, bisher bin ich aber ganz zuversichtlich.

Und sonst so?

Ansonsten ist ja gerade viel los in der Nähcommunity:

  • Ganz neidisch und sehnsüchtig habe ich die tollen Berichte von der AnNÄHerung in Würzburg gelesen. Nicht, dass ich die Chance gehabt hätte, daran teilzunehmen, aber das hört sich alles sehr nett, lustig und inspirierend an. Gibt es so etwas auch im Norden/Raum Hamburg? Ich wäre sofort dabei.
  • Am Dienstag wird dann ja die Sendung „Geschickt eingefädelt“ auf VOX erstmals ausgestrahlt, die deutsche Variante von „The Great British Sewing Bee“. Mit dabei: Meike, genau, die vom Paspelknopfloch. Meine allergrößte Hochachtung! Mir wurde beim englischen Original immer ganz schwindelig angesichts des Tempos, in dem da genäht werden musste. Als bekennende Nähschnecke war mir schon immer klar: Dafür bin ich völlig ungeeignet. Ich drücke allen Teilnehmern alle verfügbaren Daumen. Parallel dazu hat Meike auch gleich noch ein Buch veröffentlicht. Wahnsinn! Und herzlichen Glückwunsch, ich weiß, wie viel Arbeit das bedeutet (dazu ganz am Ende des Textes mehr).
  • Suschna vom Blog textilegeschichten hat ebenfalls ein Buch geschrieben und zwar eines über Redewendungen rund ums Nähen, das mal gleich auf meiner Wunschliste für die Weihnachtsgeschenke gelandet ist. Solche Sachen liebe ich ja, darin kann ich stundenlang stöbern. Suschnas Blog ist für mich immer eine Schatzkiste an Geschichten und Inspirationen.
  • Dann gibt es noch einen relativ neuen Zeitschriften-Sewalong von Buxen, der nicht nur meine regelmäßig aufkommende Lust auf einen Sewalong zu befriedigen verspricht, dabei kann ich gleich auch noch meiner Lust an Nähzeitschriften frönen!
  • Gedanklich bereite ich mich allmählich auf Weihnachten vor, erste Ideen für Mini-Geschenke habe ich schon. Für mich gehört mittlerweile das gemeinsame Weihnachtskleid-Nähen zur Adventszeit dazu. Wird es in diesem Jahr wieder einen Weihnachtkleid-Sewalong geben? Hat schon jemand etwas gehört? (Wer jetzt das dringende Bedürfnis verspürt, mich auszulachen und mich an den gerade begonnenen Herbst-/Wintermantel zu erinnern, hat vollkommen recht …). Überhaupt: Wie bleibt Ihr in Sachen Sewalongs auf dem Laufenden?

Mein eigenes Großprojekt im Sommer

Buchcover Hamburg abseits der Pfade
Bald im Handel erhältlich: mein Hamburg-Reiseführer

Und dann habe ich noch eine Ankündigung in eigener Sache. Für den Fall, dass es irgendjemanden interessiert, was ich den Sommer so getrieben habe (statt an der Nähmaschine zu sitzen): Ich habe auch ein Buch geschrieben, einen Reiseführer über Hamburg. Für den bin ich kreuz und quer durch meine geliebte Stadt gelaufen und geradelt, habe mit Leuten gesprochen, Fotos gemacht, unbekannte Museen besucht, sehr lecker gegessen und irgendwann habe ich all das dann aufgeschrieben. Die Druckmaschinen für den Reiseführer „Hamburg abseits der Pfade. Eine etwas andere Reise durch die Metropole an Elbe und Alster“ laufen, ab dem 12. November wird das Buch, veröffentlicht im Wiener Braumüller Verlag, dann im Handel erhältlich sein.

Ich bin schon ganz aufgeregt, denn dieses Buch ist zwar nicht mein erstes, aber dafür ein echtes Herzensprojekt. Wer mehr über diesen Reiseführer und seinen Inhalt wissen will, findet hier noch ein paar Informationen (und kann mich natürlich auch jederzeit fragen):

Meine ganz persönliche Reise durch Hamburg

und

Hamburg-Reiseführer: seit heute im Druck

So, nun werde ich erstmal auf dem MMM stöbern gehen. Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.

Advertisements

9 Kommentare zu „Winterjacken-Sewalong 2015/III: Zwischenstand

  1. Finale ist ja erst Ende des Monats, da kannst Du noch einiges schaffen. Viel Erfolg! Und Gratulation zu Deinem Buch, klingt interessant. Ist es an eine bestimmte Zielgruppe gerichtet?
    Ich denke, ich hab schon von einem Weihnachtskleid Sew Along gelesen, das gibt´s ganz bestimmt!
    LG Judy

    1. Hallo Judy, vielen Dank. Ja, ich hoffe auch, dass ich bis zum Ende des Monats noch aufholen werde. Zur Zielgruppe meines Reiseführers: Er wendet sich vor allem an Besucher, die schon zum dritten, vierten oder fünften Mal in Hamburg sind und nun mal was anderes sehen wollen als den Hafen, die Reeperbahn und das Rathaus. Es geht also um die eher versteckten Ecken in der Stadt, um Hinterhöfe und echte Hafenromantik, um winzige Kirchen am Stadtrand, aber auch um eher unbekannte Fleckchen mitten in der Innenstadt. Ich hoffe natürlich, dass auch Hamburger darin noch die eine oder andere Stelle in der Stadt neu entdecken. Gruß Cordula

  2. Oh, da bin ich ja dann gespannt was aus den Einzelteilen noch so wird und wofür du dich entscheidest bzw. wie du weiter machst!
    Ich persönlich finde es bei den Sew Alongs gerade leichter am Ball zu bleiben, als wenn ich selbst nähe. Gerade wenn die Motivation mal stockt, dann „muss“ man ja sozusagen weitermachen, weil man ja beim nächsten Termin etwas präsentieren will. Wenn ich es nur für mich selbst machen würde, dann würde es wahrscheinlich erst mal in der Ecke landen.
    Liebe Grüße
    Charlie

  3. Hallo Judy, es gibt ein Nähtreffen im Norden. Alex von „MamaMachtSachen“ organisiert „Sewing by the Sea“. Schau doch mal in ihrem Blog.

  4. Vielen Dank für den Hinweis auf mein Projekt, und ganz viel Glück und guten Verkauf für dein Buch! Sieht schon mal sehr schön aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s